SEO, oder wie tickt google?

SEO, oder wie tickt google?

Suchmaschinenoptimierung, oder wie tickt Google ?

Seit es Google gibt, versuchen findige Webdesigner diese Suchmaschine auszutricksen, um im Ranking nach oben zu rutschen. Warum das meines Erachtens wenig Sinn macht, soll dieser Artikel klar machen. Dazu müssen wir uns etwas in Google hineindenken:

Google & Co. sind aus dem modernen Leben kaum wegzudenken. Die Suchmaschienenoptimierung ist fixer und wesentlicher Bestandteil jeder Webseitengestaltung. Was nützt die schönste Internetseite, wenn sie keiner findet. Es sei denn, sie wollen sowieso ihre Ruhe, oder es handelt sich um eine firmeninterne website, die der Kommunikation und dem Ablauf in ihrem Betrieb dient. Für alle, die ihre Webseite als Marketingwerkzeug sehen - und das sind wohl die meisten - ist SEO unverzichtbar.

Die meisten Leute glauben, Google analysiert, erkennt und wertet den Inhalt einer Internetseite an deren Text, den Schlagwörtern, den Metatags... das stimmt natürlich zum Teil, aber - wie ich meine - zum kleinen Teil. Google analysiert nicht nur die Webseite, sie kennt und analysiert deren Benutzer. Wir geben ja bereitwillig einiges von uns preis durch unsere Suchbegriffe, unser Surfverhalten, durch Google-maps bis hin zu unseren Telefonen. Wer glaubt, Google kennt nur euren Namen und eure Adresse irrt. Ich meine Google kennt nicht nur meine Kleidergröße, sonder auch die Farbe meiner Unterwäsche - soll keine moralisch-etische Aussage sein - ist halt so. 

Ein Beispiel:

Es ist schon einige Zeit her, als mir bei einem Besuch bei einem lieben Freund seine ungewöhnlich hohen Betten aufgefallen sind. Mein Freund, einst Profikicker u.a. bei Rapid Wien und - ja Sport ist Mord - hat diverse Knie-Rücken-Schulter-Probleme. Die Betthöhe erleichtere nicht nur das ein- und aussteigen, auch lässt es ungeahnte schmerzfreie Stellungen beim "Liebhaben" zu. Nun, wir haben das bei einem Costa ricanischen Rum näher besprochen und schon war unter großem Hallo eine neue Geschäftsidee samt Internetseite geboren:

www.rückenschonende-fickbetten.at

Was würde nun passieren, wenn diese Seite online geht? Google analysiert Text und Metatags, indexiert das Ganze und nimmt den Inhalt der Seite wohl wertend, aber doch emotionslos zur Kenntnis. Worum es in dieser Seite wirklich geht, erkennt Google am Verhalten der user:

User 1

sucht: BETT

In der Suchhistorie von user 1 findet sich: Innenarchitekt, Schlafzimmer, KIKA, Leiner...

Er/sie bleibt im Schnitt 7 Minuten 30 auf dieser Seite, ehe er/sie wieder verlässt.

User 2

sucht: RÜCKENSCHMERZEN

User 2 suchte in letzter Zeit: Schmerzmittel, Orthopäde, Wärmepflaster, Massage,...

User 2 verlässt die Seite nach 30 Sekunden.

Uster 3

sucht: FICKEN

Die Suchbegriffe von user 3: sex, porno gratis, anal,...

Aufenthaltsdauer von user 3: <1 Sekunde

... bleibt noch die Frage offen: "Was hat das Mädchen im Hot Rod mit SEO zu tun?" ... nun, gar nichts. Es macht mir nur mehr spaß beim Schreiben und euch - so hoffe ich - beimLesen ;-) 

Bewerte diesen Beitrag:
Die Philosophie von seitenspiel.at